Seite auswählen

Manifestation ist die bewusste Kraft das Niveau der Lebenskraft-Energie zu steigern. Die Kraft, die uns in Gesundheit, Geld und Sexualität zur Verfügung steht unmittelbar dorthin zu lenken, zu dem was wir möchten. (Wenn es um Sexualenergie geht, verschleiern Leute manchmal ihren Wunsch indem sie sagen sie manifestieren sich eine romantische Liebesbeziehung…aber sie wünschen sich eine sexuelle Partnerschaft. Es gibt nicht so viele Menschen die einen Lebenspartner ohne Sex wünschen.)

Manifestieren bedeutet, eine neue Ausgangslage der Umstände zu erschaffen, auf der Ebene der physischen Realität. Entweder möchten wir unsere physische Körper verändern (Gesundheit: Schmerzfreiheit, weniger Kilos…) oder unser Umfeld (Geld: neues zuhause, Reisen, neue Erfahrungen…) oder man will sein Umfeld teilen (Sexualenergie: romantische Beziehungen, sexuelle Beziehungen…)

Was Manifestation nicht ist!

Manifestation ist nicht ein Gefühl zu kreieren. (Das ist TUN)

Manchmal haben wir Klienten, die sagen, sie möchten den Zustand der Glückseligkeit manifestieren. „Das kann man nicht manifestieren, du kannst wählen, es einfach zu sein. Egal wie die äußeren Umstände sind, wir können immer das Gefühl von Glück in uns herstellen und vergrößern. Wir sind in der Lage das zu tun, wir brauchen nur unsere Art zu denken, verändern. Außerdem können wir immer unsere Umstände verändern, sie sind nur das Abbild unseres Selbstausdruckes. Wenn jemand sagt er möchte Glück manifestieren, fragen wir: Wie sieht das aus??? Wieviel Geld möchtest du haben? In was für einem Haus möchtest du wohnen? Was für eine Beziehung möchtest du führen? Wie möchtest du ausschauen? Dahin, in die dritte Dimension, muß man gehen, um zu manifestieren.

Das heißt, das ihre physischen Lebensumstände nicht mit ihrem Glück übereinstimmen. Viele Menschen versuchen ungeachtet ihrer Lebensumstände glücklich zu sein, was all ihre Energie verbraucht und tatsächlich kein Akt des Erschaffens darstellt. Es ist eine Art von Erledigung/Abwicklung. Ich toleriere das. Es ist halt so.

Stattdessen zeigen wir dem Klienten wie er „reale Lebensumstände“ erschaffen kann, in welchem Glück ein Bestandteil ist, ohne den Fokus darauf zu haben, zu versuchen glücklich zu sein. Es ist keine Arbeit glücklich zu sein, weil wir es sind.

Manchmal erzählen uns Klienten, das sie etwas manifestieren wollen, das einfaches Tun verlangt. Beispiel: Ein Klient möchte das Abschließen seiner Novelle manifestieren. Da ist nichts zu manifestieren, er muss sich hinsetzen und es tun. Manifestieren ist eine Übung zum Verändern deines Schwingungszustandes in deiner 3D Erfahrung, so das das Universum mit der Lieferung entsprechender Möglichkeiten und Gelegenheiten reagieren kann. Wir tun das dauernd und bekommen auch dauernd vom Universum geliefert. Eine Novelle fertig zu stellen ist etwas was wir einfach tun müssen. Hier ist keine Manifestation notwendig. Eigenschaften wie Willenskraft und Disziplin muß man kultivieren, durch Wahl.

Hier gibt es keine spirituelle Umgehung welche uns diese Eigenschaften  in den Schoss fallen lassen. Alle Eigenschaften müssen wir bewusst wählen und uns mit Disziplin beibringen.  Das ist wie Muskeltraining! Wir müssen es TUN! Manifestieren ist keine Fähigkeit, ohne Anzustrengung die menschliche Erfahrung zu machen, um sich selbst zu kümmern.

Spirituell Suchende, die sich stark entmachtet haben, möchten manchmal manifestieren, das sie tatsächlich ihre menschliche Erfahrung nicht mögen und auch verachten. Sie möchten Geld, Gesundheit und Beziehungen, die sie versorgen, während sie abseits des spirituellen Planes sind, völlig abgekoppelt von der 3D Realität. Spirituelle Rentner könnte man sagen. Wir sind hier um durch Wahl zu erschaffen. Wahl geschieht auf der Ebene von Aktion. Der Ebene des Körpers und das benötigt Anstrengung. Das bedeutet nicht das das hart ist. Alles was wir tun bedarf einer gewissen Anstrengung – ist aber nicht hart.

Manifestieren hat nichts mit umgehen des Erschaffung-Prozesses unserer Menschlichen Realität zu tun. Es geht darum den Prozess zu meistern!